Vorbescheid


Vorbescheid
Vor|be|scheid 〈m. 1Bescheid vor dem endgültigen Bescheid

* * *

Vor|be|scheid, der; -[e]s, -e:
erster, vorläufiger Bescheid.

* * *

Vorbescheid,
 
Recht: 1) vor der endgültigen verwaltungsrechtlichen Erlaubnis ergehender Verwaltungsakt, in dem die Zulässigkeit eines beabsichtigten Vorhabens in bestimmter Hinsicht schon verbindlich festgestellt wird. Der Vorbescheid gibt dem Privaten zu einem frühen Zeitpunkt Planungssicherheit und erspart ihm unnütze Aufwendungen. Nach den Landesbauordnungen kann der Bauherr einen Vorbescheid z. B. über die Bebaubarkeit seines Grundstücks beantragen; im Atom- und im Immissionsschutzrecht spielt der Vorbescheid über einzelne Genehmigungsvoraussetzungen, v. a. über den Standort der Anlage und ihre grundsätzliche technische Konzeption, eine große Rolle. 2) Im finanz- und im sozialgerichtlichen Verfahren sowie in der Verwaltungsgerichtsbarkeit ist an die Stelle des Vorbescheids der Gerichtsbescheid getreten (§ 90 a Finanzgerichtsordnung, § 105 Sozialgerichtsgesetz, § 84 Verwaltungsgerichtsordnung), der in 1. Instanz als gerichtliche Entscheidung ohne mündlicher Verhandlung bei einfachen Streitsachen ergehen kann.

* * *

Vor|be|scheid, der; -[e]s, -e: erster, vorläufiger Bescheid.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vorbescheid — Vorbescheid, 1) (Vorbeschied, Vorbescheidung), der Befehl des Richters od. sonst Vorgesetzten, vor demselben zu erscheinen; in Sachsen vorzüglich die Vorladung der streitenden Parteien vor den Richter zu Pflegung der Güte, daher… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vorbescheid — 1. Ein guter Vorbescheid (Vorbehalt) macht frei von Nachklapp (Nackenschlägen). Altfries.: En guad Fuorbeskiid maaket frii fan Enderklapp. (Hansen, 6.) 2. Vörbesched ist herna gên Kif. – Hauskalender, I. 3. Vörbeschêd makt achter (givt na) kên… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Vorbescheid — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Bauvorbescheid bezeichnet man im deutschen Baurecht eine vorgezogene verbindliche Entscheidung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Vorbescheid — Nach der Finanzgerichtsordnung kann das Gericht ohne mündliche Verhandlung durch V. entscheiden. Jeder der Beteiligten kann innerhalb eines Monats nach Zustellung des V. mündliche Verhandlung beantragen (§ 90 FGO) …   Lexikon der Economics

  • Vorbescheid — Vor|be|scheid …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Vorbescheid — siehe Bauvoranfrage …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Vorbescheid, der — Der Vorbescheid, oder Vorbeschied, des es, plur. die e, ein besonders in den Gerichten übliches Wort, der Bescheid, d.i. Befehl eines Gerichtes oder Richters, sich vor denselben zu stellen; wo es besonders in manchen Fällen und von manchen Arten… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Moschee Sendling — Gescheiterter Entwurf für den Neubau …   Deutsch Wikipedia

  • Moschee in Sendling — Aktueller Entwurf Modell zur Illustration der räumlichen Situation am Gotzinger Platz, vorne links St. Korbinian …   Deutsch Wikipedia

  • Öffentliches Baurecht (Deutschland) — Das öffentliche Baurecht ist in Deutschland ein Teilgebiet des besonderen Verwaltungsrechts und umfasst die Gesamtheit der Rechtsvorschriften, die die Zulässigkeit und die Grenzen, die Ordnung und die Förderung der baulichen Nutzung des Bodens,… …   Deutsch Wikipedia